Immer up-to-date

Damit Sie über aktuelle Unternehmensentwicklungen und -meldungen stets bestens informiert sind, finden Sie an dieser Stelle offizielle Nachrichten der Energieversorgung Selb-Marktredwitz.

„Arbeitsgemeinschaft Umwelt“ der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule in Aktion – nachhaltige Energiegewinnung zur Bewässerung des Schulgartens

Im Rahmen des Projekts zur umweltbewussten, nachhaltigen Bewässerung des Schulgartens entwickelten die Schulleitung der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule Selb und Förderlehrer Timo Daubner in Zusammenwirken mit Stefan Rosenbaum von der ESM und Techniker Martin Rahm den Plan, ein Solarmodul an der Außenwand der Mittelschule zu betreiben, um nachhaltig Strom für den Betrieb einer Wasserpumpe zu erzeugen. An sonnigen Tagen wird zukünftig mit dem erzeugten Solarstrom kostenlos eine Pumpe betrieben, die das aufgefangene Regenwasser in einen Auffangbehälter im Schulgarten pumpt. Im Sinne der schulischen Aktivitäten zur Umweltschule Europa will die Schule nachhaltig und ökologisch verantwortlich handeln und die verfügbaren Ressourcen der Natur möglichst effizient zur Bewirtschaftung des Schulgartens einsetzen. In den letzten Jahren war es für die Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaft Umwelt in den heißen und regenarmen Sommermonaten stets eine Herausforderung, das selbst angebaute Biogemüse ausreichend zu bewässern. Häufig musste aufgefangenes Regenwasser mit Gießkannen herbeigetragen werden. Für die fleißigen „Schulgärtner“ und auch alle anderen Schülerinnen und Schüler der Dr.-Franz-Bogner-Mittelschule Selb hat das laufende Umwelt-Projekt mehrere direkte Vorteile. Einerseits wird nachhaltige Energiegewinnung praktisch erlebbar und weiterhin auch das eigenverantwortliche ökologische Handeln erleichtert. Durch die Spende eines Solarmoduls von der ESM und darüber hinaus von zwei 1000-Liter-Wasserbehältern von den Abwasserbetrieben Selb konnte das Projekt zur nachhaltigen Energiegewinnung und ökologischen Bewässerung des Schulgartens kostengünstig umgesetzt werden.

Bild: Schüler des Projekts bei der Übergabe der Materialien zusammen mit (von links) Karen Hoke (Jugendsozialarbeiterin an Schulen), Timo Daubner (kniend – Förderlehrer), Stefan Rosenbaum (ESM), Dominik Voit (ESM) und Carsten Kunstmann (Rektor)