Titelbild ESM UnternehmensnachrichtenTitelbild ESM Unternehmensnachrichten

Immer up-to-date

Damit Sie über aktuelle Unternehmensentwicklungen und -meldungen stets bestens informiert sind, finden Sie an dieser Stelle offizielle Nachrichten der Energieversorgung Selb-Marktredwitz.

Digital ist Trumpf

ESM gestaltet Wandel mit zwei neuen Ausbildungsgängen – vier junge Menschen beginnen ihre Karriere beim regionalen Energieversorger

SELB/MARKTREDWITZ. Am Montag (3. September) brechen vier junge Menschen in eine spannende Zukunft auf: Sie beginnen ihre Ausbildung bei der Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH (ESM). "Ein breites Aufgabenspektrum in einem modernen Unternehmen erwartet sie. Weil die Branche im Umbruch ist, bietet sie hervorragende Entwicklungs- und Karrierechancen in Zukunftsberufen", sagt Klaus Burkhardt, Geschäftsführer der ESM. Bei der ESM gibt es mit dem beginnenden Ausbildungsjahr gleich zwei neue Lehrberufe: Hannes Franz beginnt als Fachkraft für Lagerlogistik, Verena Sußmann wird zur Fachinformatikerin für Systemintegration ausgebildet. "Die Digitalisierung ist bei uns voll im Gange. Durch Energiewende, schärferen Wettbewerb und gesetzliche Vorgaben steigen die Anforderungen an alle Prozesse – und damit auch an unsere Mitarbeiter", meint er. Dieser Entwicklung werde die ESM gerecht durch die Ausbildung von Nachwuchskräften in entsprechenden Berufen. "Veränderungen begreifen wir bei der ESM immer positiv als Chance für das Unternehmen, die Mitarbeiter und unsere Heimat. Durch die neuen Berufe entwickeln und halten wir langfristig eigenes Know-how", erläutert er. Das trägt nicht zuletzt zur Zukunftsfähigkeit eines wichtigen Arbeitsgebers in der Region und zur Versorgungssicherheit bei. Nico Rosenbaum verstärkt als Azubi das Team der Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik; Bastian Hubert erlernt den Beruf des Industriekaufmanns. Auch in diesen eher klassischen Berufen verändern sich Arbeitsabläufe und Prozesse durch die Anforderungen des Marktes.

Wert legt die ESM bereits in der Ausbildung darauf, dass Mitarbeiter sich einbringen und im Team Lösungen erarbeiten. Dafür bietet es Entwicklungschancen im Unternehmen: "Bei uns arbeiten gut ausgebildete, engagierte Nachwuchskräfte zusammen mit erfahrenen Mitarbeitern; davon profitieren beide Seiten", informiert Klaus Burkhardt und fügt stolz an: "Ein Großteil unserer Belegschaft, auch in Führungspositionen, sind Eigengewächse und viele sind schon seit langem im Unternehmen. Das spricht absolut für uns!" Mit den vier neuen Azubis an Bord erhöht sich die Zahl der ESM-Mitarbeiter auf 99 – darunter 13 Azubis. Die Ausbildungsquote der ESM liegt bei 13 Prozent und damit deutlich über dem Durchschnitt vergleichbarer Unternehmen: "Wir bilden über Bedarf aus, bieten aber in der Regel allen mindestens eine befristete Übernahme nach der Ausbildung", erklärt der ESM-Chef, "so ermöglichen wir mehr jungen Menschen als wir brauchen eine fundierte Ausbildung und einen guten beruflichen Start in die Zukunft."

Digitalisierung durchdringt zunehmend den Arbeitsalltag
Als angehende Fachinformatikerin für Systemintegration unterstützt Verena Sußmann das IT-Team und steht den ESM-Mitarbeitern aus Verwaltung und Technik rund um Computer-, Server- und Netzwerktechnik mit Rat und Tat zur Seite. "Wir digitalisieren immer mehr Prozesse, viele Vorgänge sind schon papierlos, zum Beispiel in der Kundenbetreuung. Auch in der technischen Abteilung wird das zunehmen", sagt IT-Ausbildungsleiter Dieter Götzl. Die Planung, Konfiguration und Betreuung der digitalen Infrastruktur steht deshalb auf dem Lehrplan von Verena Sußmann. Ein gemeinsames Projekt wird sie mit dem angehenden Logistiker Hannes Franz durch die Lehrzeit begleiten: Die Digitalisierung aller Prozesse im ESM-Materiallager. "Als Netzbetreiber halten wir viele Bauteile vor, die wir für die Energie- und Wasserversorgung brauchen: von der kleinen Schraube bis zu großen Rohrnetzschiebern oder armdicken Kabeln. Alle Materialbewegungen von der Warenannahme über die Bereitstellung bis zur Verpackung werden in Zukunft virtuell abgebildet", informiert Stephan Rummel, der den Azubi gemeinsam mit dem ESM-Lageristen betreut. Das sei auch notwendig, weil der Netzbetrieb durch die Energiewende komplexer werde und eine ausgeklügelte Materialwirtschaft erfordere. Damit arbeitet Hannes Franz an einer zentralen Schnittstelle des Unternehmens zwischen Einkauf, Betriebswirtschaft und Technik.

Bildunterschrift:
Vier junge Menschen beginnen am 3. September ihre Ausbildung im kaufmännischen und gewerblichen Bereich der ESM. Geschäftsführer Klaus Burkhardt (rechts) freut sich über die Nachwuchskräfte: Lagerlogistik-Azubi Hannes Franz, die angehende Fachinformatikerin Verena Sußmann, Anlagenmechaniker-Lehrling Nico Rosenbaum und der künftige Industriekaufmann Bastian Hubert (v.l.n.r.)