Immer up-to-date

Damit Sie über aktuelle Unternehmensentwicklungen und -meldungen stets bestens informiert sind, finden Sie an dieser Stelle offizielle Nachrichten der Energieversorgung Selb-Marktredwitz.

Schaufeln ohne Schaufel

Am Marienplatz in Selb kommt ein High-Tech-Saugbagger zum Einsatz, der vorhandene Rohre und Leitungen wie ein Staubsauger aus dem Erdreich freilegt.

SELB/MARKTREDWITZ. Langsam fährt der futuristisch lackierte LKW rückwärts über die Baustelle des Marienplatzes. Zentimetergenau zirkelt das gelbe Fahrzeug in die Einfahrt des Wohnmobilstellplatzes. Auffällig, im Führerhaus sitzt kein Fahrer!

Gelenkt wird das vierachsige Baustellenfahrzeug mittels eines Joysticks, den der Fahrer von außerhalb des LKWs bedient. Bei dem High-Tech-Gefährt handelt es sich um einen Saugbagger, der das Erdreich über den Rohren und Leitungen wegsaugt.

"Dort, wo wir mit dem Saugbagger arbeiten können, müsste aufgrund der vorhandenen Strom-, Gas- oder Telekommunikationsleitungen das Erdreich in Handschachtung, also von Hand mit der Schaufel, ausgehoben werden" so der Fahrer des Saugbaggers, Christian Schubert.

Mit 42.000m3/h Saugleistung werden Erdreich, Steine und Geröll, wie mit einem gigantischen Staubsauger, durch das 25cm starke Saugrohr befördert. Anders als bei einem Bagger bestehen für Kabel und Rohre beim Saugbaggern keine Gefahr, dass diese beschädigt oder abgerissen werden. Den Mitarbeitern der Baufirma bleibt darüber hinaus auch die körperlich äußerst anstrengende Handschachtung erspart.

"Besonders bei Hochspannungs- oder Gasleitungen können Leitungsschäden lebensgefährlich für das Baustellenpersonal sein. Wir sind daher sehr zufrieden, dass die VSTR, als die verantwortliche Baufirma, diese Technik hier zum Einsatz bringt." so Klaus Burkhardt, Geschäftsführer der ESM und Werkleiter der Abwasserbetriebe Selb.

"Schließlich ist der Marienplatz die Herzkammer der Ver- und Entsorgung für die Stadt Selb, die trotz der Baumaßnahme störungsfrei arbeiten muss", so Burkhardt.

Bild: Ein High-Tech-Saugbagger legt vorhanden Rohre und Leitungen am Marienplatz frei, in dem er das darüber liegende Erdreich einfach wegsaugt. Das erspart die zeitraubende und anstrengende Handschachtung mittels Schaufel und Pickel. (Foto: ESM; Bild zum Abdruck frei)