FAQ Netzentgelte

Warum steigen die Strom-Netzentgelte?

Die "Maut" für die Nutzung von Stromnetzen steigt 2024

Die Bundesregierung hatte geplant, die Netzentgelte mit 5,5 Milliarden Euro zu bezuschussen um die Verbraucherinnen und Verbraucher zu entlasten. Das Geld sollte aus nicht verbrauchten Corona-Sondermitteln kommen und für Klimaschutzprojekte umgewidmet werden. Das Bundesverfassungsgericht hat Mitte November 2023 allerdings entschieden, dass diese Umwidmung nicht verfassungsgemäß ist. Da der Bund die 5,5 Milliarden Euro Zuschuss nun doch nicht bereitstellen kann, müssen private Haushalte und Unternehmen die Kostensteigerungen tragen.

Zu weiteren Hintergrundinformationen, Auswirkungen und Tipps: 

FAQ Netzentgelte

Wieder Top

ESM wieder Top Lokalversorger 2024

ESM Top Lokalversorger 2024

Zum 13. Mal in Folge Top-Lokalversorger

Verbraucherfreundlich, serviceorientiert und innovativ. Ausgezeichnet wurden gleich mehrere Sparten der ESM: Erdgas, Strom, Trinkwasser und erstmals auch Wärme.

Mehr Informationen

Benker Areal

Energiezentrale in 3D

Energiezentrale Benker Areal

Ein 3D-Scan der Energiezentrale macht es möglich. 

Tauchen Sie in die 360° Ansicht der Energiezentrale ein und erkunden Sie die Technik in dem denkmalgeschützen Turbinenhaus, die für Wärme im Benkar Areal Marktredwitz sorgt.

Tour starten

Das ändert sich

Zukunft Erdgasheizung

Wie wirkt sich das Gebäudeenergiegesetz auf den Weiterbetrieb oder Neueinbau von Erdgasheizungen aus? Wie lange darf ich meine Erdgasheizung noch nutzen? Antorten auf diese Frage gibt Ihnen unser Digitalkompass zum Gebäudeenergiegesetz.

Mehr erfahren

Eckdaten kurz und knapp erklärt

Informationen zu Ihrer Jahresverbrauchsabrechnung

Infos zur Jahresverbrauchsabrechnung

Dezemberhilfe, Deckelung der Energiepreise, Mehrwertsteuersenkung / Erhöhung. Die diesjährige Jahresverbrauchsabrechnung enthält eine Vielzahl von Informationen für Sie. Damit Sie sich besser im Zahlenwerk sowie bei den einzelnen Berechnungen zurechtfinden, erläutern wir Ihnen die wesentlichen Inhalte und Zusammensetzung der einzelen Abrechnungspositionen in einer Musterabrechnung.

Rechnungserläuterung

Mini PV-Anlagen

Lass die Sonne rein!

Entspannt auf dem Balkon zurücklehnen und dabei Energie sparen? Die eigene Mini PV-Anlage für Balkon, Terrasse oder Flachdach macht's möglich. Die aus der Sonne gewonnene Energie wird über eine spezielle Energiesteckdose ins Stromnetz eingespeist. Heitere Aussichten für die kommende Stromrechnung. Wir verraten, was Sie beim Betrieb Ihres eigenen Solarkraftwerks beachten müssen. 

Mehr erfahren

Wasserwerk

Virtuell eintauchen

Wasserwerk Oberweissenbach in Selb

Klarer Durchblick: Begleiten Sie uns auf einer "Backstage-Führung" durch das Wasserwerk Oberweißenbach. 

Mit Hilfe aufwändiger Technik entstand eine spannende 3D-Reise durch die Zentrale der Selber Wasserversorgung. Wir nehmen Sie mit auf Tour.

Tour starten

ESM Ausbildung

Bereit, Deine Helden-Rolle zu übernehmen?

Auszubildende der ESM im Kundenzentrum

Mit Strom, Wasser und Gas zu dealen reizt Dich? Sauberes Trinkwasser ist Dein Element? Du gibst auch unter Druck nie auf?

Mit einer Ausbildung der ESM bereiten wir Dich auf Deine ganz persönliche Helden-Rolle vor.

Jetzt Held werden

Pressemitteilung

ESM sieht Senkungspotenzial bei Energiepreisen

Selb/Marktredwitz.Bei der ESM sieht man Senkungspotenzial bei den Verbraucherpreisen für Erdgas und Strom: „Nach den Verwerfungen am Energiemarkt im vergangenen Jahr, primär ausgelöst durch den politischen Konflikt mit Russland, haben die Beschaffungspreise an den Börsen total verrückt gespielt und sind geradezu explodiert“, sagt Klaus Burkhardt, Geschäftsführer der ESM, und fügt an: „Jetzt hat sich die Situation wieder etwas beruhigt. Die Einkaufspreise geben tendenziell nach, liegen jedoch weiterhin deutlich über dem Vorkrisenniveau und weisen nach wie vor sehr starke Schwankungen auf.“ Die ESM kauft für ihre Kundinnen und Kunden Strom und Gas risikoarm am Terminmarkt ein. Das heißt, sie kauft die Energie in Teilmengen ein und beginnt damit bereits mehrere Jahre im Voraus. „Dadurch schlugen bei uns Preissprünge wie die im vergangenen Jahr auch nicht gleich voll auf die Verbraucherpreise durch und wir konnten unsere Kundinnen und Kunden vergleichsweise sehr günstig versorgen. Langfristig gesehen können wir ihnen durch unsere Strategie ein relativ stabiles Preisniveau bieten“, erklärt er und betont: „Für 2024 haben wir inzwischen den Bedarf unserer Kundinnen und Kunden zum Großteil eingekauft; wenn die Entwicklung so weitergeht, sehen wir Möglichkeiten, die Preise wieder spürbar zu senken, was wir sehr gerne tun wollen.“ Es sei der ESM ein großes Anliegen, ihre private wie gewerbliche Kundschaft stets so günstig und zuverlässig wie möglich zu beliefern.

Klaus Burkhardt verspricht: „Wir passen so früh wie möglich die Konditionen nach unten an.“ Die ESM habe jedoch für die laufenden Verträge im vergangenen Jahr einen nicht unerheblichen Teil der Energiemengen, die ihre Kundschaft im Jahr 2023 brauche, zu den horrenden Preisen des Jahres 2022 einkaufen müssen, sodass es jetzt eben auch eine gewisse Zeit dauere, bis sich der Abwärtstrend in den Verbraucherpreisen abbilden lasse. Das unterscheide sie von Energiediscountern, die kurzfristig am Spotmarkt einkaufen, mit Billigangeboten Kunden ködern und diese dann bei ansteigenden Preistrends einfach vor die Tür setzen würden, wie das im vergangenen Jahr vielfach geschehen sei.